Warenkorb 0,00 €*

Newsletter 06-2018



Kremer Pigmente

Bremer Blau

synthetisches Azurit, Blue Verditer,
Cendres Blue


Bremer Blau ist ein künstliches basisches Kupfercarbonat 2CuCO3Cu(OH)2. Es war eine weit verbreitete Wand- und Künstlerfarbe im 17. und 18. Jahrhundert, mit einem gewissen Gebrauch noch im 19. Jahrhundert. Zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert wurde Bremer Blau oft als Ersatz für den teureren und zum Teil schwer erhältlichen Azurit in der Malerei verwendet. In Rußland und dem Orient wurde Bremer Blau mit Bleiweiß in Leinölfirnis gemischt und als Anstrichtünche für eiserne Dächer verwendet. In der Theatermalerei wurde das Blau des Himmels mit Bremer Blau dargestellt. Heute wird das Pigment wegen seines reinen Tones noch als Kalk-, Leim- und Tapetenfarbe gebraucht.

Bremer Blau ähnelt im chemischen Aufbau Azurit. Jedoch hat es einen etwas grünlicheren Farbton als natürlicher Azurit und der Farbauftrag ist sehr viel gleichmässiger. Bremer Blau wird durch eine Umwandlung von Kupfer-(II)-sulfat in basisches Kupherhydroxidcarbonat und einer anschließenden Behandlung mit kohlensäurehaltiger Natronlauge gewonnen.

Dieses synthetische blaue Kupferpigment ist kalkecht, weshalb es auch Kalkblau genannt wird. Es gibt Hinweise für den Gebrauch einer Mischung aus Bremer Blau und Smalte für dunklere Farbtöne. Bremer Blau ist für Leim, Wasserfarbe, Gouache und Tempera geeignet. Mit Öl verfärbt sich Bremer Blau zu einer grünen mißfarbigen Seife. Licht hellt das Pigment auf, wohingegen Schwefelwasserstoff zu einer Schwärzung führt.

 

*Neue Posh® Anreibe-Glaspalette

Bruchsicher, für alle Farbarten geeignet

Die Glaspalette kann für alle Farbarten als Mischpalette, Anreibe- oder Arbeitsfläche verwendet werden. Aufgrund des gehärteten Glasses ist die Palette maximal belastbar. Die verstärkten Ecken sorgen für zusätzliche Bruchsicherheit und Haftung auf der Untergrundfläche. Die Unterseite ist lösemittelbeständig und wasserfest.
Die Palette ist sehr einfach zu reinigen. Getrocknete Acrylfarbe kann einfach abgezogen, getrocknete Ölfarbe kann mit einem entsprechenden Lösemittel oder einer Rasierklinge  entfernt werden.

#883361 Posh® Glaspalette grau, 22 x 30 cm
#883362 Posh® Glaspalette grau, 30 x 40 cm
#883363 Posh® Glaspalette grau, 40 x 50 cm

#883364 Posh® Glaspalette weiß, 22 x 30 cm
#883365 Posh® Glaspalette weiß, 30 x 40 cm
#883366 Posh® Glaspalette weiß, 40 x 50 cm

 

*Neue Anreibe-Glasplatte

Diese Glasplatte eignet sich hervorragend zum Anreiben von Farben.

Maße: 320 x 250 mm, Dicke: 15 mm, Gewicht: ca. 3 kg

#883371 Anreibe-Glasplatte

 

Rezept: Kasein-Kalk-Farbe 

Zutaten:

5,5  Teile #58000 Champagner Kreide oder kalkechtes Pigment
1,5  Teile #58200 China Clay oder #58250 Kaolin, gelblich
0,2  Teile #63420 Dextrin, reinst
1,2  Teile #63200 Casein
200 g #31800 Sumpfkalk
830 ml Wasser

Verarbeitung:
5,5 Teile Champagner Kreide (#58000), 1,5 Teile China Clay (#58200), 0,2 Teile Dextrin (#63420) und 1,2 Teile Casein (#63200) trocken gut vermischen. Die Champagner Kreide kann teilweise oder ganz durch andere (kalkechte!) Pigmente ersetzt werden. Dabei können sich die Eigenschaften der Farbe durch die speziellen Eigenschaften der Pigmente ändern, so dass immer Vorversuche gemacht werden müssen.

1 kg von dieser Mischung in 830 ml Wasser einstreuen und sumpfen lassen, ca. 5 Stunden oder besser über Nacht.

Gut durchrühren und ca. 200 g Sumpfkalk (#31800) zugeben, welcher vorher durchgerührt wurde, so dass er homogen, d. h. klumpenfrei ist. 1 - 2 Stunden stehen lassen.

Hinweis:
Casein-Kalk ist nicht wasserlöslich, wenn er getrocknet ist.

 

International Urban Sketchers Symposium

18. – 21. Juli 2018
Porto, Portugal
In its commitment to promote urban sketching to the local drawing community, Urban Sketchers gives 10 Symposium Workshop Passes every year to sketchers from the host city.

Mondomusica

28. – 30. September 2018
Cremona, Italien
Internationalen Messe für handgefertigte Musikinstrumente.

 

Kremer Pigmente zu Gast in der Kunstakademie Frankfurt

am 28. und 29. Juli 2018

Der Kurs beinhaltet eine theoretische Einführung in die Geschichte der Farbherstellung und eine Erläuterung der Begriffe Pigment und Farbstoff, Bindemittel und Lösemittel.

Im praktischen Teil stellen wir Pigmente auf traditionelle Weise selbst her und verarbeiten diese weiter zu gebrauchsfertiger Farbe. Sie lernen, wie man Pigmente mit verschiedenen Bindemitteln verarbeiten kann. Die selbst angeriebenen Farben füllen wir in Aquarellnäpfchen bzw. Farbtuben ab.

Alle Informationen finden Sie hier: www.fkaf.de

 

wasserlöslich, entspricht Amaranth E 123

Wasserlöslicher scharlachroter Farbstoff zur Einfärbung von Lebensmitteln.
Das Pigment ist zur Herstellung roter wässriger Lösungen gut geeignet.

Erhältlich unter der Bestellnummer #94168
in 25 g, 100 g und 1 kg Gebinden