Warenkorb 0,00 €*

Ölanstrich aussen auf Holz

Das Holz muss trocken und gut abgelagert sein. Während der Zeit des Anstrichs und der ersten Woche danach, darf kein Regen / Wasser / Tau auf den frischen Anstrich fallen. Mindesttemperatur für die ersten 3 Tage: mind. 12° C Tag und Nacht.

Verarbeitung:

Grundanstrich: 1 Teil Leinölfirnis (#73100) mit 1 Teil Balsamterpentinöl (#70010) oder einem seiner Ersatzstoffe z.B. Shellsol T (#70460) mischen, dünn und gleichmäßig auf die vorbereiteten Holzflächen auftragen. Verbrauch ca. 100 ml je qm. Nach der Trockung leicht schleifen.

Zwischenanstrich: Leinölfirnis (#73100) mit max. 10 % Balsamterpentinöl (#70010) oder einem seiner Ersatzstoffe z.B. Shellsol T (#70460) verdünnen, dünn und gleichmäßig auftragen. Verbrauch ca. 50 - 70 ml je qm. Nach der Trocknung leicht schleifen.

Schlussanstrich: 4 Teile Leinölfirnis (#73100) mit 1 Teil Leinöl-Standöl (#73200) mischen. Zur besseren Verstreichbarkeit die Ölmischung erwärmen oder mit max. 5 % Balsamterpentinöl (#70010) oder einem seiner Ersatzstoffe z.B. Shellsol T (#70460) verdünnen, zwei mal dünn und gleichmäßig auftragen.
Verbrauch ca. 50 - 70 ml je qm.

Weiterer Anstrich wenn nötig, oder auch Renovierungsanstriche, wie unter Schlußanstrich beschrieben ausführen.

Hinweis:

Achtung: Selbstentzündung von Leinöl!
Leinölgetränkte Lappen etc. dürfen nur in geschlossenen Metalleimern aufbewahrt werden. Leinölgetränkte Lappen werden ohne Gefahr entsorgt, wenn die Lappen ausgebreitet an der Luft trocknen können.

Zutaten:

  •   73100 Kremer Leinöl Firnis
  •   70010 Balsamterpentinöl
  •   Alternativ:
    70460

    Shellsol® T
  •   73200 Leinöl Standöl, 45 P
  •   Schleifpapier

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.