Warenkorb 0,00 €*

Ölfarbenanstrich Aussen und Innen auf vorhandenen Altanstrich

Verarbeitung:

Untergrundbehandlung: Abblätternde Farbschichten müssen entfernt werden. Intakte, fest anhaftende Altanstriche reinigen. Falls Überzüge von Wachs und Poliermittel anhaften oder der Altanstrich ein Wachsmattlack ist, so müssen diese zuerst mit einem geeigneten Reinigungsmittel, Ethylalkohol (#70800) oder schnell flüchtigem Siedegrenzbenzin (z.B. #70394) entfernt werden. Den Altanstrich mit 150er Schleifpapier fein schleifen bis die Oberfläche matt erscheint.

Magerer Anstrich: Mit ca. 1 Teil Volumen Balsamterpentinöl (#70010) oder Shellsol T (#70460), 1 Teil Volumen Ölfarbpaste bis auf Streichfähigkeit verdünnen, gleichmäßig und dünn auftragen. Ein Drittel (ca. 33 %) der Ölfarbpaste besteht aus Öl und diesem sollte zum schnelleren Trocknen 2 % Sikkativ (#78406) zugesetzt werden, also 7 ml Sikkativ auf einen Liter Ölfarbpaste einrühren. Nach dem Trocknen mit 150er-220er Schleifpapier leicht schleifen. Der Verbrauch liegt bei ca. 80 ml je qm.

Mittelfetter Anstrich: 1 Teil Leinölfirnis (#73100) mit 3 Teil Balsamterpentinöl (#70010) oder Shellsol T (#70460) mischen, mit dieser Mischung die Ölfarbpaste ca. im Verhältnis 1/1 streichfähig einstellen, dünn und gleichmäßig auftragen. Ein Drittel (ca. 33 %) der Ölfarbpaste besteht aus Öl und diesem sollte zum schnelleren Trocknen 2 % Sikkativ (#78406) zugesetzt werden, also 7 ml Sikkativ auf einen Liter Ölfarbpaste einrühren. Nach dem Trocknen mit 150er- 220er Schleifpapier anschleifen.
Der Verbrauch liegt bei ca. 70 ml je qm.

Dreiviertelfetter Anstrich: wird ausgeführt wenn damit zu rechnen ist dass der Anstrich ohne diese Schicht nicht deckt. 1 Teil Leinölfirnis (#73100) mit 1 Teil Balsamterpentinöl (#70010) oder Shellsol T (#70460) mischen, mit dieser Mischung die Ölfarbe ca. im Verhältnis 1/1 streichfähig einstellen, dünn und gleichmäßig auftragen. Ein Drittel (ca. 33 %) der Ölfarbpaste besteht aus Öl und diesem sollte zum schnelleren Trocknen 2 % Sikkativ (#78406) zugesetzt werden, also 7 ml Sikkativ auf einen Liter Ölfarbpaste einrühren. Nach dem Trocknen mit 150er-220er Schleifpapier anschleifen. Der Verbrauch liegt bei ca. 60 ml je qm.

Fetter Schlußanstrich: 4 Teile Leinölfirnis (#73100) mit 1 Teil Leinöl-Standöl (#73200) mischen, mit dieser Mischung die Ölfarbe ca. im Verhältnis 1/1 streichfähig einstellen, dünn und gleichmäßig auftragen. Dem Leinöl-Standöl zur schnelleren Trocknung 2% Sikkativ zusetzen, also 20 ml auf einen Liter Leinöl-Standöl einrühren. Ein Drittel (ca. 33 %) der Ölfarbpaste besteht aus Öl und diesem sollte zum schnelleren Trocknen ebenfalls 2 % Sikkativ (#78406) zugesetzt werden, also 7 ml Sikkativ auf einen Liter Ölfarbpaste einrühren. Der Verbrauch liegt bei 60ml je qm.

Zum Mattieren bis zu 10 % geschmolzene Bienenwachspaste (#79225) in die angewärmte fett eingestellte Ölfarbe einarbeiten. Die mattierte Ölfarbe ist immer nur als letzte Schicht aufzutragen, da durch das Wachs in der letzten Anstrichschicht ein dauerhaftes Anhaften weiterer Anstrichschichten verhindert wird. Eine Mattierung mit Wachs eignet sich nur bei Innenanstrichen, da das Wachs die Farbe weniger witterungsbeständig macht.

Hinweis:

Achtung: Selbstentzündung von Leinöl!
Leinölgetränkte Lappen etc. dürfen nur in geschlossenen Metalleimern aufbewahrt werden. Die Lappen werden ohne Gefahr entsorgt, wenn die Lappen ausgebreitet in der Luft trocknen können.

Zutaten:

  •   70800 Ethylalkohol
  •   Alternativ:
    70394

    Siedegrenzbenzin 60/95 Petrolether
  •   70010 Balsamterpentinöl
  •   Alternativ:
    70460

    Shellsol® T
  •   73100 Kremer Leinöl Firnis
  •   78406 Sikkativ Nr. 203
  •  bei Bedarf 79225 Wachsmalmittel pastos
  •   Ölfarbe
  •   Schleifpapier, 150er - 220er

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.