Warenkorb 0,00 €*

Eitempera

Verarbeitung:

Ein frisches Vollei aufschlagen und in ein Schraubgefäß geben. Die leeren Eierschalen mit Leinölfirnis füllen. Den Leinölfirnis zu dem Eigelb und Eiweiß in das Schraubglas geben (das gleiche Volumen wie das volle Ei).

Jetzt alles gut durchschütteln bis eine gleichmäßige Emulsion entstanden ist.

Dann noch einmal die Eierschalen füllen, diesmal mit Dammarfirnis, und ebenfalls zu dem Vollei und dem Leinölfirnis in das Schraubgefäß geben.

Erneut alles gut durchschütteln bis eine gleichmäßige Emulsion entstanden ist.

Die Eierschalen mit Wasser auffüllen und das Wasser der Emulsion zusetzen, abermals gut durchschütteln.

In diese Eitempera (Bindemittel) das Pigment ihrer Wahl in einer Reibschale einrühren oder auf einer Platte einspachteln und anreiben bis eine Flüssigkeit mit der Viskosität eines Joghurts entsteht.

Jetzt ist die Farbe fertig und kann verarbeitet werden . Die Abriebfestigkeit muss durch Probeaufstriche überprüft werden und ggf. das Mischungsverhältnis von Pigment zu Bindemittel angepasst werden.

Hinweis:

Nach Bedarf mit etwas Wasser verdünn en. Für die Eitempera sollte man demineralisiertes Wasser verwenden. Kalkhaltiges Leitungswasser kann dazu führen, dass die Bindemittelmischung ausflockt!

Zutaten:

  • 1  Teil(e) 73020 Leinöl, schwedisch
  •   Alternativ:
    73100

    Kremer Leinöl Firnis
  • 1  Teil(e) 79300 Dammarfirnis glänzend, mit UV-Schutz
  • 1  Teil(e) 65000 Wasser
  • 1  Stück Frisches Ei
  •   Schraubglas

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.