Warenkorb 0,00 €*

Fussboden-Ölanstrich - ungiftige Lösung

Verbrauch: ca. 25 ml Öl/qm für einen Anstrich rohes, gehobeltes, normal saugendes Holz.

Verarbeitung:

Leinöl kaltgeschlagen (#73054) mit Shellsol T (#70460).

Soll der Fussboden durch den Ölanstrich möglichst wenig dunkler werden, sollte man Walnussöl raffiniert (#73500) anstatt Leinöl benutzen. Das Walnussöl trocknet langsamer, wird aber weniger stark vergilben.

Der rohe Fussboden wird mit Schleifpapier trocken vorgeschliffen. Späne und Schleifmehl werden abgesaugt.

Der Boden wird mager mit Fussbodenöl eingestrichen. Nach ½ Stunde wird der Überschuss mit einem Lappen abgenommen.

Nach 36-48 Stunden wird mit Spänen, Stärke 0 oder mit 80er Schleifpapier abgeschliffen, der Schleifstaub abgenommen und ein zweites Mal dünn mit Fussbodenöl gestrichen. Nach ½ Stunde wird der Überschuss abgenommen und nach 2 Tagen schlussgeschliffen.

Hinweis:

Reinigung: traditionell werden diese geölten Fussböden mit Marseiller Seife gepflegt. 1 Esslöffel Marseiller Seife wird in einem Eimer heissem Wasser aufgelöst, der Fussboden wird damit aufgewischt.

Zutaten:

  •   73054 Leinöl natur, kaltgeschlagen
  •   Alternativ:
    73500

    Walnussöl, raffiniert
  •   70460 Shellsol® T

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.