Warenkorb 0,00 €*

Gouache-Farben

Der Hauptunterschied zum Aquarell ist der deckende Farbauftrag bei Gouachefarben. Um diese höhere Deckkraft zu erreichen, muss die Gouachefarbe etwas pastoser angerieben und dicker aufgetragen werden. Weil Gouachefarben in der Regel einen höheren Anteil an Füllstoffen enthalten, hellen Sie bei der Trocknung auf. Sie sind weniger elastisch und enthalten weniger Bindemittel als Aquarellfarben.

Autor / Quelle: Kremer Pigmente


Verarbeitung:

Als Bindemittel kann Polyvinylalkohol 4-98 gelöst (#67710) verwendet werden. Zur Vorbeugung von Schimmelbildung kann man 0,02 - 0,2 g Preventol ON extra (#78740) auf 100 ml Polyvinylalkohol zugeben.

Zur Pigmentierung eignen sich alle Farbteige sowie die meisten für Wasserfarben geeigneten Pigmente , ausser den körnigen Sanden und dem stark sauren Grünspan. Manche Pigmente werden sich beim Lagern absetzen. Falls sich die Pigmente (vor allem synthetisch-organische Pigmente, Tagesleuchtfarben und ähnliche) nicht gut mit dem Polyvinylalkohol benetzen lassen, hilft ein kleiner Zusatz von Orotan 731 K (#78032) als Netz- und Egalisiermittel.

Das Pigment mit dem Polyvinylalkohol (#67710) zusammen in einer Reibschale oder mit dem Glasläufer anreiben, bis eine homogene, klumpenfreie Farbe entstanden ist. Wenn Sie die Farbe ohne zusätzliches Wasser anreiben, sollten Sie bei einer pastosen Konsistenz eine gute Lagerstabilität erreichen können.

Zur Verarbeitung werden die Gouache-Farben nach Bedarf mit Wasser verdünnt. Das Mischungsverhältnis zwischen Pigment und Bindemittel muss durch Probeaufstriche ermittelt werden. Ist der Aufstrich nach der Trocknung nicht abriebfest, muss mehr Bindemittel zugegeben werden.

Hinweis:

Sollten die Farben nicht ausreichend decken, hilft ein Zusatz von 3 - 5 % Farbteig Titanweiß (#27000).

Zutaten:

  • 100  ml 67710 Polyvinylalkohol (PVA) flüssig
  • 0,02 - 0,2  g 78740 Preventol® ON extra
  •  bei Bedarf 78032 Orotan 731 K
  •  bei Bedarf 27000 Kremer Farbteig - Weiß, Titanweiß
  •   Wasser
  • 3-5%   27000 Kremer Farbteig - Weiß, Titanweiß

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.