Warenkorb 0,00 €*

Mattes Ultramarinblau

Im Winter 2000/2001 haben wir verschiedene Versuche durchgeführt , um die Beschreibung von matten Farbaufträgen noch einmal verbessern zu können .

Verarbeitung:

Wir haben verschiedene Ultramarinblaus untersucht.
Ultramarinblau extra dunkel (#45000) und Ultramarinblau dunkel (#45010) unterscheiden sich in ihrer Kornstruktur etwas, das Ultramarinblau extra dunkel ist etwas gröber als das Ultramarinblau dunkel.

Wir haben eine Mischung von zwei Bindemitteln verwendet, Celluloseleim dickflüssig (#63610) und die Acryl-Dispersion K 9 (#75367).

Der Celluloseleim wurde aufgelöst, 40 g in einem Liter abgekochtem Wasser.

Eine Mischung von 40 g Pigment mit 10 g Celluloseleim-Lösung, 10 g Dispersion K 9 (#75367) und 30 g Wasser führte bei beiden Pigmenten zu abriebfesten, seidenmatten Aufträgen. Bei weiteren Aufstrichen wurde jeweils noch mehr Pigment und Wasser zugesetzt.

Resumee: Je feiner das Pigment, desto mehr Bindemittel braucht es, um nicht abzukreiden. Bei jedem Pigment kann sich durch eine geeignete Kombination von Acryl-Dispersion, Celluloseleim und Wasser, eine Farbe einstellen lassen, welche tief matt auftrocknet.

Diese matten Farbaufträge halten sehr gut. Man kann mit diesem Verfahren Oberflächen in vergleichbarer Mattigkeit / Reinheit des Pigmentes wie bei Yves Klein erzielen.

Zutaten:

  • 40  g 45000 Ultramarinblau, extra dunkel
  •   Alternativ:
    45010

    Ultramarinblau, dunkel
  • 40  g 63610 Tylose® MH 1000 P2
  • 10  g 75367 Dispersion K 9
  • 30  g 65000 Wasser
  • 1  l Abgekochtes Wasser

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.