Warenkorb 0,00 €*

Wandfarbe: Kaseinkalkschlämme

Kalk- oder Kalk-Zement-Putz, Sandstein. Der Untergrund muss tragfähig und frei von Verschmutzungen sein.

Verarbeitung:

Am Vorabend je kg Sumpfkalk 50 g Kaseinpulver in 150 ml kaltes Wasser einstreuen und über Nacht quellen lassen.

Den abgewogenen Sumpfkalk durchrühren bis der Sumpfkalk schön glatt ist, dann die gequollene Kaseinmasse dazugeben und unterrühren. Im Verlauf von nur wenigen Minuten, also enorm rasch, vollzieht sich der Aufschlussvorgang. Das Ergebnis ist eine zähflüssige Masse, diese ca. 5 Minuten nach dem Einrühren der gequollenen Kaseinmasse erneut durchrühren und mit 2,3 Liter Wasser je kg Sumpfkalk verdünnen.

Es können bis zu 10% eingesumpfte kalkechte Pigmente zugesetzt werden. Bei einem weißen Anstrich erhöht man die Deckkraft durch Zugabe von 10% Calciumcarbonat, ebenfalls verringert die Zugabe von Calciumcarbonat die Spannungen im Anstich. Grundieren bei Altputzen wie bei Kalkkaseinbindemittel beschrieben.

Die Farbe bald verbrauchen, sie wird innerhalb weniger Tage - je nach Witterung - stinken! Konservieren mit z.B. Preventol (#78740) ist möglich. Zinksulfid (#46350) ist auch geeignet, 0,35 Teile - bezogen auf die Trockenmischung - werden den trockenen Komponenten zugesetzt und mit diesen vermengt.

Verbrauch, ca. 150 ml je qm je Anstrich .

Hinweis:

Achtung : Kalk ist stark alkalisch, unbedingt Schutzbrille beim Streichen tragen!

Zutaten:

  • 1  kg 31800 Sumpfkalk
  • 50  g 63200 Casein
  • 100  g 58490 Calciumcarbonat leicht
  •  bei Bedarf 78740 Preventol® ON extra

Für die oben beschriebenen Verarbeitungshinweise übernehmen wir keine Gewähr. Wir empfehlen in jedem Fall die Herstellung und Bewertung von Musterflächen.