Warenkorb 0,00 €*

Newsletter 09-2015

 

Kremer Pigmente

Retouchierchips in Paraloid™ B 72 

 

Paraloid™ B 72 (Ethyl-Methacrylat) ist seit über sechzig Jahren in der internationalen Restaurierung wegen seiner hervorragenden Lichtechtheit und  seiner nachgewiesenen, guten Wiederauflösbarkeit das Harz der Wahl. Jedoch stellt die Dispergierung von Pigmenten in Paraloid™ B 72 für viele Anwender bei den kleinen benötigten Mengen häufig ein tech- nisches Problem dar. Kremer Pigmente dis- pergiert bei den Retouchierchips in technisch anspruchsvollster Weise die verwendeten Pigmente in einer minimalen Menge des Bindemittels. Der Pigmentanteil liegt je nach Pigment bei 30-40 Prozent, bei Spinellschwarz bei 20 Prozent.

Die Retouchierchips können mit allen für Paraloid™ B 72 geeigneten Lösemitteln gelöst werden. Wir empfehlen das Lösemittel Methoxypropanol PM (# 70920), welches besonders ungiftig und ausreichend langsam verdunstet. Auch ein längerer malerischer Umgang mit den Paraloid™ B 72 Retouchierchips wird vom Anwender als angenehm empfunden.

 

Holzbeize schwarz mit Tannin

Die einfachste schwarze Beizung von Holz erfolgt mit Tannin und Eisensalzen. Eichenholz und einige andere Holzarten enthalten aus- reichend Gerbstoffe, um z.B. mit einem Eisennagel eine blauschwarze Verfärbung zu erhalten. Tannin ist ein Naturstoff aus Eichen- gallen oder anderen gerbstoffhaltigen Pflanzen. In Wasser aufgelöstes Tannin reagiert mit Eisenionen zu unlöslichem Tannineisen-schwarz.

Rezept:
25 g Tannin (# 94500) werden in einem Liter kaltem Wasser unter gutem Rühren aufgelöst. Die Lösung wird auf trockenes Holz aufgetragen. Nach dem Eintrocknen der Tanninlösung wird eine Lösung von 25 g Eisensulfat (# 64200) in einem Liter Wasser auf das vorbehandelte Holz aufgetragen.
Die Oberfläche wird schwarz und bildet eine nicht mehr abwaschbare schwarze Färbung.

 

Hinweis: Wegfall von Cadmiumpigmenten

Wir möchten Sie darüber informieren, dass durch die starke Limitierung der Cadmium-Pigmente eine Lücke entstanden ist, die sich leider nicht überall durch ein organisches Pigment schließen lässt. Die Zahl der anorganischen Alternativen ist gering. Daher möchten wir Sie darauf auf- merksam machen, dass wir bei einigen Cadmiumpigmenten leider nur noch unsere vorrätigen Bestände anbieten können.

Bereits ausverkauft:

- (# 21050) Cadmiumgelb Nr. 8 mittel-dunkel
- (# 21111) Cadmiumorange dunkel, historisch
- (# 21150) Cadmiumrot Nr. 4 blaustichig purpur

Wieder lieferbar, jedoch in einem geänderten Farbton:
(# 21110) Cadmiumorange Nr. 2 zinnoberrot